Das Logo zeigt eine orangene Figur mit großem Bizeps in Form einer Flamme, die eingefasst von der runden Form des Mongolengrills links neben dem Schriftzug plaziert ist.
KONTAKT
Jetzt Mongolengrill unverbindlich testen + bei Kauf Mietpreis anrechnen lassen*
Vor dem Bodensee steht ein runder Mongolengrill, auf dem Grillgut liegt. Daneben steht ein Weinglas und ein Teller auf einem kleinen Tisch.

Woher kommt der Name Mongolengrill?

Geschrieben am 15. Februar 2024 von Fröhlich Eisenhandel & Stahlsägebetrieb

Willkommen, liebe Foodies und Neugierige, zu einem kulinarischen Ausflug in die Welt des Mongolengrills! Dieser exotisch klingende Begriff hat nichts mit einem besonderen Grillrezept zu tun, sondern vielmehr mit einer faszinierenden Geschichte, die bis in die Tiefen des 13. Jahrhunderts zurückreicht.

Die Ursprünge des Mongolengrills sind eng mit dem legendären Mongolenführer Dschingis Khan verknüpft. In den Weiten Zentralasiens, wo die Mongolen einst die Steppe durchstreiften, war das Essen mehr als nur Nahrungsaufnahme – es war ein soziales Ereignis, ein gemeinschaftliches Festmahl.

Dschingis Khan und seine Krieger hatten keine Zeit für aufwendige Küchen. Stattdessen praktizierten sie das, was heute als Mongolengrill bekannt ist. Hierbei wurden dünne Fleischscheiben, Gemüse und Gewürze auf heißen Metallschalen direkt über offenem Feuer gegrillt. Ein schnelles, einfaches und dennoch unglaublich leckeres Prinzip.

Die Mongolen zelebrierten nicht nur die Kunst des Grillens, sondern auch die Gemeinschaft beim Essen. Jeder konnte seine Zutaten nach persönlichem Geschmack auswählen, und dann wurden sie alle zusammen auf dem heißen Grill gebrutzelt. Diese Tradition wurde zum Symbol für Einheit und Zusammengehörigkeit – eine Stärke, die auch in der heutigen kulinarischen Welt spürbar ist.

In den letzten Jahrzehnten hat sich der Mongolengrill zu einer weltweiten Sensation entwickelt. Restaurants rund um den Globus bieten ihre eigene Interpretation dieses uralten Grillkonzepts an. Es geht nicht nur um köstliches Essen, sondern auch um das Erlebnis, die eigenen Zutaten auszuwählen und dabei zuzusehen, wie sie vor den Augen der Gäste zu einem schmackhaften Meisterwerk werden.

Der Begriff "Mongolengrill" hat also mehr zu bieten als nur leckeres Essen. Er erinnert uns daran, dass kulinarische Traditionen oft tiefe Wurzeln in der Geschichte haben. Also, wagen Sie sich hinaus und probieren Sie den Mongolengrill – eine Reise durch die Zeit und über den Gaumen, die Ihnen sicherlich ein Lächeln aufs Gesicht zaubern wird! Bon Appétit!

Zurück zur Beitragsübersicht
© 2024 Fröhlich Eisenhandel Stahlsägebetrieb GmbH
*Angebot gilt beim Kauf eines Mongolengrills innerhalb von 4 Wochen nach Rückgabe des geliehenen Grills. Der ursprüngliche Mietpreis von 85€ wird vom Kaufpreis abgezogen.
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram